SLRG Sektion Wil

Update Sommertraining


Weitere Informationen folgen in den nächsten Tagen.
machwaszählt

Mach was zählt

Sportliche Betätigung in der Freizeit wird immer wichtiger. Engagiere dich im Rettungsschwimmen und rette im Notfall Leben.
schnuppern_4000

Schnuppertrainings

Wir bieten jederzeit Schnuppertrainings an. Anmeldungen an martina.brander@slrg-wil.ch
werdemeister

Werde Meister

An regionalen und nationalen Wettkämpfen können du und dein Team beweisen, was ihr draufhabt.
0Vorschau

Wettkampf Grenchen 2020

Nach langer Unklarheit durften wir uns endlich vorbereiten und auf den Wettkampf freuen. Die ersten Trainings waren in kaltem Wasser und bei regnerischem Wetter. Davon liessen wir uns jedoch nicht aufhalten. Bei schönem Wetter konnten wir noch den letzten Feinschliff in unsere Sprints einbauen. Am Samstagmittag trafen wir uns bei traumhaften Wetter mit den restlichen Wettkampfschwimmern. Das Damenteam startete komplett mit Wilern, das Herrenteam bestand aus 1 Wiler, 2 Reidnern und 2 Oltnern. Nach der Mannschaftsleitersitzung ging es bereits los. Zuerst gingen wir den Wettkampf entspannt an und der Spass stand im Vordergrund. Nach der Hindernis- und Gurtretterstaffel folgte die Rettungsstaffel. Die Herren erreichten den 1. Platz, die Damen den 4. Nun war der Wettkampfsgeist geweckt und es wurde umso mehr Vollgas gegeben. In der Pause wurde das Bällele mit starken Würfen erledigt, danach folgten noch die Puppenstaffel, das Gstältle und das Brettle, wobei wiederum sehr gute Zeiten geschwommen wurden. Erschöpft warteten wir auf die Rangverkündigung: Wil Herren Platz 1 von 11, Wil Damen Platz 6 von 9! Glücklich machten wir uns mit Pokal und Spitzbueb auf den Heimweg.

Jugend- und Kursleiterausflug 2020

Um 13:00 Uhr bei strahlendem Sonnenschein trafen wir uns am Bahnhof Uzwil und teilten uns 11 auf 3 Autos auf. Nach einer etwas längeren Autofahrt waren wir in Illnau und haben die noch nicht aufgepumpten Bubble-Soccer-Bälle abgeholt. Eine kurze Fahrt brachte uns ans Ziel, nämlich das Sportzentrum in Effretikon. Dort bliesen wir die Bälle auf und teilten alle in 2 Gruppen je 5 Personen ein. Pink spielte gegen blau. Martina sass als Fotografin am Rand und hatte ein Live-Cabaret. Nach 15 Minuten merkten wir, dass alle eine Pause brauchten, da es in diesen Bällen wie eine Sauna war. Nach 3x15 Minuten Spielen hatten wir genug gelacht, sind genug gefallen und hatten super viel Spass und beschlossen somit noch einen kleinen Abstecher in die Badi, die gerade nebenan war, zu machen. Nach dieser kurzen Abkühlung bei einer Wassertemperatur von 21.7°C machten wir uns wieder auf den direkten Heimweg zu Sina nach Hause. Dort zogen alle ihre Verkleidung fürs Krimi-Dinner an und das Gala-Essen begann. Nach viel Gelächter, vollen Bäuchen durch die kleinen, selbstgemachten Pizzen im Pizzaofen, und einer spannenden 1. Runde des Krimispiels kam es zum 2. Akt, in dem wir den Mörder aufdeckten. Anschliessend gab es noch einen feinen Dessert und spannende Gespräche.