SLRG Sektion Wil

machwaszählt

Mach was zählt

Sportliche Betätigung in der Freizeit wird immer wichtiger. Engagiere dich im Rettungsschwimmen und rette im Notfall Leben.
schnuppern_4000

Schnuppertrainings

Wir bieten jederzeit Schnuppertrainings an. Anmeldungen an martina.brander@slrg-wil.ch
werdemeister

Werde Meister

An regionalen und nationalen Wettkämpfen können du und dein Team beweisen, was ihr draufhabt.
Herbstevent_2021

Herbstevent 2021

Da im vergangenen Jahr das Klettern im Seilpark Gründenmoos wegen schlechtem Wetter abgesagt werden musste, startete eine kleine Gruppe von Schwimmerinnen und Schwimmern einen zweiten Versuch in diesem Jahr. Pünktlich um 13:45 Uhr kam die Sonne durch den Nebel und sorgte für angenehme Temperaturen. Nach einer kurzen Einführung durch den Seilpark konnte der Kletterspass beginnen. Zuerst absolvierten wir wie empfohlen eine einfache Route, wagten uns aber gleich danach in den Partner-Parcour. Mit guter Kommunikation kamen wir erfolgreich über die Hindernisse. Um uns von den Strapazen zu erholen, wollten wir den Parcour „Flying Fox“ probieren, da er mit vielen Seilrutschen ausgestattet ist. Der Anstieg zur ersten Rutsche zeigte sich jedoch anstrengender als erwartet, weshalb wir alle erschöpft oben ankamen. Nach den gut verdienten Seilrutschen machten wir eine kleine Pause um nochmals Kraft für die übrigen Routen zu sammeln. Einige wagten sich sogar auf den schwarzen und somit schwierigsten Parcour. Gut gelaunt und ein wenig müde konnte sich die Gruppe am Abend verabschieden.
home

ILCB 2021

Bereits nach fünf Uhr morgens starteten wir unsere Reise nach Worb. Für die Wiler Damen war dies der erste Wettkampf mit Einzeldisziplinen. Trotzdem sollte auch der Teamsport nicht fehlen. Deshalb startete das Wiler Team zusammen mit Schwimmerinnen aus den Sektionen Schaffhausen und Weinfelden. Auch die Herren wurden durch einen Wiler Schwimmer vertreten. In der Teamwertung startete er mit der Sektion Reiden. Die kühlen Temperaturen wurden durch das warme Wasser im Freibad kompensiert. So starteten die Schwimmerinnen und Schwimmer ihre Disziplin pünktlich um 09.00 Uhr mit Aussicht auf wärmere Aussentemperaturen im Verlaufe des Tages. Das Hindernisschwimmen (Obstacle) in Einzelwertung machte den Anfang worauf abwechselnd Einzel- und Teamdisziplinen folgten. Schon bald wurde uns bewusst, dass wir Chancen auf eine gute Rangierung in Einzel- und Teamwertung haben. Nach einer ausgiebigen Mittagspause ging es weiter mit den restlichen Disziplinen, wovon dies grösstenteils Teamdisziplinen waren. Um 15.30 Uhr waren die letzten Läufe zu Ende. Wir konnten auf eine hervorragende Leistung zurückblicken und erzielten die folgenden Resultate:

Teamwertung Damen: 1. Rang
Einzelwertung Jane K.: 2. Rang
Einzelwertung Jeffrey K.: 3. Rang
Einzelwertung Alina T.: 8. Rang
Teamwertung Herren: 3. Rang

Auf der Heimfahrt genossen wir mit weiteren Wettkampfsteilnehmern in Cindy‘s Diner einen feinen Burger.
Titelbild

SM-Light 2021

Da im vergangenen Jahr fast alle Wettkämpfe abgesagt wurden, war die Vorfreude auf die SM2021 gross, auch wenn sie nur eintägig stattfinden sollte. Leider wurde sie coronabedingt wieder abgesagt. Kurzerhand ergriffen die Sektionen Schaffhausen und Frauenfeld die Chance und stellten eine SM-Light für die Region Ost in Münchwilen auf die Beine. Schnell konnte ein Damenteam gestellt werden. Bei den Herren gab es zuerst nur eine Anmeldung bis an der Vorstandssitzung 4 weitere Mitglieder entschieden, teilzunehmen. Das Ziel war: Spass haben!

Nach einigen Auffrischungs- und Vorbereitungstrainings war es soweit, ein kalter, verregneter Sonntagmorgen erwartete uns vor der eigenen Haustüre. Die Vielfalt an warm haltenden Kleidern war überwältigend. Gut eingepackt trafen wir uns pünktlich im Freibad und erhielten die Informationen zum Ablauf. Nach einem erfrischenden Einschwimmen ging es bereits mit der Hindernisstaffel los. Ohne grosse Pause ging es mit der Gurtretterstaffel weiter. Die Damen rangierten sich sogar auf dem 1. Platz! Schnell folgte noch die Puppenstaffel. Da der Zeitplan gut eingehalten werden konnte, wurde die Flossenstaffel noch vor der Mittagspause durchgeführt. Verpflegt wurden wir durch die Eltern einer Schwimmerin mit sehr leckerer Pasta, was bei allen dankend ankam. Nicht ganz freiwillig machten wir uns für die Rettungsstaffel bereit und zogen die warmen Kleider aus. Zuletzt folgte vom offiziellen Wettkampf die Rettungsleinenstaffel, wobei wir Wiler immer top motiviert sind. Die Damen besetzten in allen Disziplinen Podestplätze während das Herrenteam um den 4. & 5. Platz kämpfte. In der Gesamtwertung haben sich das Damenteam auf den grandiosen 2. Platz und die Herrenmannschaft auf den hervorragenden 4. Platz aller teilnehmenden Mannschaften platziert!

Der richtige Spassfaktor sollte jedoch erst dann beginnen. Die erste Plauschdisziplin war eine Herausforderung. Während ein Schwimmer soweit wie möglich tauchen sollte, mussten die anderen weitere Zahlen für das Zahlenschloss am Gurtretter irgendwo im Freibad zusammensuchen. Der Schwimmer hatte ebenfalls eine Zahl bereit, wurde mit einem Rettungsball gerettet und mit dem geöffneten Gurtretter die Länge nach unten geschleppt. Die Schwimmerin und der Schwimmer sind gar 50m ans Beckenende getaucht und mussten gar nicht mehr abgeschleppt werden. Bei der zweiten Plauschdisziplin starteten mehrere Teams zusammen und mussten eine Puppe über 50m transportieren. Jedes Mal schied das langsamste Team aus. Das Herrenteam schlug sich bis auf den 1. Platz bei den Plauschdisziplinen!

Als Abschluss gingen noch einige auf die steile Rutsche und danach ab unter die warme Dusche. Der Tag war ein voller Erfolg und ein schönes Beisammensein.